Wenn man alles sein will – aber nicht weiß wie

Gestern Abend bin ich nochmal aufgestanden, als das Süßchen und der Süßchenpapa schon friedlich schlummernd im Bett lagen. Mein Kopf war voll, und obwohl ich entsetzlich müde war konnte ich nicht einschlafen. Es gab einfach Fragen, auf die ich keine Antwort finden konnte. „42“ lasse ich nicht gelten. War was passiert? Naja, es passiert gerade…

Kapitulation – keine Heelin Coo, dafür reichlich Regen

Tag 7 auf dem West Highland Way begann, wie Tag 6 aufgehört hatte: es schüttete. Leider war die anstehende Etappe aber weder kurz noch einfach, also mussten wir los und konnten nicht auf besseres Wetter warten. Nach einer, sagen wir mal diplomatisch, erfrischenden Dusche und einem passablen  Frühstück ging es also raus in die Suppe….

Ob die Heelin Coo sich wohl im Moor versteckt?

Tag 5 brach an und wir fühlten uns tatsächlich richtig fit, wohl auch weil der Tag vorher nicht so lang gewesen war. Das Frühstück war diesmal wirklich exzellent, es gab sogar selbst gefangenen und geräucherten Fisch! Heute sollte es in das größte zusammenhängende Feuchtmoor des vereinigten Königreiches gehen, das Rannoch Moor. Der Weg aus Tyndrum…

Stillen – Ich esse doch auch nicht auf dem Klo

Es gibt anscheinend kaum etwas, was in den ersten Lebensmonaten so den Alltag bestimmt wie die Stillpausen mit dem Baby. Zumindest ist das mein Eindruck nach den ersten 10 Wochen mit dem Süßchen. Am Anfang war ich geradezu panisch darauf bedacht, immer für die Kleine verfügbar zu sein wenn es mal wieder „ulä“ hieß. Das…

Die Heelin Coo macht muh… glaube ich. 

Der dritte Tag fing unausgeschlafen mit Regen und sehr schweren Beinen an. Das Frühstück war in Ordnung, und weil das Wetter sich einfach nicht besserte, entschieden wir uns, einen Teil der Strecke per Boot zurück zu legen. Der Reiseführer versprach, dass es dann eine sehr schöne Strecke geben sollte: „the best walking yet“. Die Autoren…

There’s no business like show business

Heute auf dem Programm: wie ich mein perfektes Leben mit Baby wuppe. Natürlich verbringe ich morgens erstmal eine Stunde im Bad, in der ich entspannt in der Wanne liege und diverse Gesichtsmasken #prsamples auflege. Danach föhne ich meine Haare eine halbe Stunde, lege ein komplettes Tages Makeup auf und schmeiße mich anschließend in meinen Designerfummel. …

Das Leben mit dem Süßchen im Bauch

Wie es ist wenn ein Kind im Bauch heranwächst? Ich glaube ehrlich, jede Mutti empfindet es anders. Für mich persönlich war und ist es vor allem ein Wunder, dass dieses perfekte kleine Mädchen in meinem Bauch war. ❤️ Abgesehen von meiner plötzlichen Abneigung gegen Kaffee (allein der Geruch sorgte schon für Übelkeit) und Wassereinlagerungen konnte…

Das Mysterium Heelin Coo

Da lag ich also nun am Abend meines ersten Tages als Fernwanderer zitternd weil unterkühlt weil nicht genug gegessen im Bett, und wurde mit heißem Tee und Essen befüllt. Meine Waden oberhalb der Fußknöchel sahen erbärmlich aus (ich erspare euch Fotos) und wurden mit kalten Lappen und Kortisonsalbe behandelt. Es war wirklich mehr als fraglich,…

Auf der Suche nach der Heelin Coo

Das Wandern ist des Süßchenmuttis Lust. Um genau zu sein, sind Fernwanderwege eins meiner Hobbies. Allerdings wurde ich vor dem ersten Urlaub auf einem solchen von allen Seiten ziemlich schräg angesehen. Ich gebe es ja zu: ich bin ein absoluter Couch Potato. Und wandern oder spazierengehen finde ich prinzipiell blöd. Außer, es gibt etwas, WOHIN…