Leben mit dem Süßchen – Selbst die Kleinsten haben schon ihre Eigenarten

Es ist mal wieder einer dieser Tage… Wenn man junge Eltern diesen Satz sagen hört, wissen vermutlich nicht alle was das heißt. Denn tatsächlich ist jedes Baby von Anfang individuell im Charakter, auch wenn man das diesen winzigen Wesen kaum zutraut. 

Hier mal ein paar Fakten über das Süßchen: 

1. Sie hat zum Abend hin ständig Hunger. Und Schnullibedarf. Eigentlich habe ich sie permanent an der Brust. Und wer jetzt meint, die Verwöhn-Keule raus holen zu müssen: oben in der Ecke eures Browsers ist son niedliches kleines X. 👋🏻


2. Schlafen geht tagsüber nur sehr sporadisch. Dafür nachts, und ja, jetzt dürfen alle mal neidisch werden, umso länger. Häufig kriege ich ungelogen 9-10 Stunden mit 1-2 Unterbrechungen. Ausnahmen gibt es natürlich immer. Und seit wir beim Osteopathen waren, ist auch das Einschlafen seltener ein Problem. 

3. Eine nicht mehr komplett saubere Windel ist immer ein Drama. Da wird dann auch nicht mehr vernünftig weiter getrunken, gerne reißen wir dann Mutti an den Haaren oder kratzen über ihr Dekolleté. Oder wir lassen die Brustwarze schnalzen. 

4. Wenn ein Pups quer sitzt, hilft nur der Süßchenpapa. Egal, ob Mutti vorher EXAKT das gleiche gemacht hat, sowohl Kind als auch Hund kacken nur zuverlässig beim Papa. Leider kriegt der dann auch mal ne Ladung ab und wäscht sein Handy in der dreckigen Jeans. Stilldemenz beim Mann, kannte ich bisher noch nicht. 

5. Es gibt Geräusche, die kann sie nicht haben. Z.B. das Zischen unseres Wassersprudlers. Da wird dann gerne mal laut gekreischt oder beim Stillen herzhaft zugebissen. Ich halte ihr also die Ohren zu, wenn wir doch mal Wasser sprudeln müssen. 

Was haben eure Kleinen für Eigenheiten? Geht ihr auch wie ich zum Mixen auf die Terrasse?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.